CROSSFIT LUPARO

THE BLOG

Zuckerbombe Fruchtsäfte

Zuckerbombe Fruchtsäfte

Natürlich gibt es zwischen verschiedenen Fruchtsäften auch Qualitätsunterschiede, jedoch haben alle einen verminderterten Nährstoffgehalt gemeinsam (http://goo.gl/d8ZtD3).

Die wichtigen Nährstoffe wie Ballaststoffe und Flavonoide sind nur in der ganzen Frucht enthalten, vor allem in der Schale. 

Um einen Fruchtsaft herzustellen, sind oft sehr viele Früchte notwendig, um eine angemessene Menge zu erhalten. Diese Menge in ganzen Früchten zu konsumieren, würde den meisten Menschen sehr schwer fallen. Ein Glas Apfelsaft lässt sich jedoch ohne Probleme in kürzester Zeit trinken.

Die meisten Früchte enthalten viel Zucker. Den größten Anteil hat hier die Fruktose, welche in der Leber verstoffwechselt wird. Essen wir ab und zu ein paar ganze Früchte, stellt das für die Leber kein Problem dar. Konsumieren wir stattdessen regelmäßig Fruchtsäfte, kann die Leber recht schnell Probleme bekommen. Eine Fettleber und verstärkte Insulinresistenz sind oft die Folge (http://goo.gl/nch1Hv).

Um genau zu sein, unterscheidet sich ein Glas Apfelsaft von einem Glas Cola nur kaum.

*COLA (0,3l) : 114 KALORIEN / 30g ZUCKER
*APFELSAFT (0,3l): 138 KALORIEN / 30g ZUCKER

Der einzige Unterschied liegt in den Vitaminen und Antioxidantien. Wie jedoch anfänglich erwähnt, sind diese Mengen nur noch sehr gering im Saft enthalten und wirken im Gegensatz zu dem hohen Zuckeranteil nur wie ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Um den Gesundheitszustand zu verschlechtern, reichen auch schon 10 Wochen täglichen Fruchtsaftkonsums.(http://goo.gl/zbnLXm)

FAZIT:
Wenn du das nächste Mal Frühstück machst und dir etwas Gesundes tun möchtest, dann tausche lieber den Fruchtsaft gegen eine richtige Frucht aus, denn Fruchtsäfte sind alles andere als gesund. (http://goo.gl/BS1jhF) (http://goo.gl/iLfj8E).

Leave a reply